"Notizbuch" auf Bayern 2: Beitrag "Der Paleo-Trend", Paläo Diätsuperhumanoid.info blog
Mit meinen neuen Büchern führe ich auch Dich zu Deinem persönlichen Paleo Erfolg!
Jetzt mehr erfahren...

Meine Frau und ich im Radio-Interview beim „Notizbuch“ auf Bayern 2: Beitrag „Der Paleo-Trend – Das neue Essen“

Radio-Interview auf Bayern 2: Beitrag "Paläo Diät"

Flattr this!

Radio-Interview auf Bayern 2: Beitrag "Paläo Diät"

Radio-Interview auf Bayern 2: Beitrag „Paläo Diät“

Vielleicht hast Du es ja auf meiner Facebook-Seite schon mitbekommen oder mich und meine Frau Birgit (von paleomama.de) auch früher schon einmal im Radio auf Bayern 1 im Bayernmagazin zum Thema Steinzeiternährung gehört oder uns im Fernsehen in der Sendung Gesundheit! im BR gesehen. Wir hatten wieder die Ehre und sind vom Radiosender Bayern 2 zum Thema „Paläo Diät“ interviewt worden.

Der Bericht „Der Paleo-Trend –  Das neue Essen“

Die Aufnahme, die ich von Bayern 2 erhalten habe, darf ich leider öffentlich nicht zur Verfügung stellen, da diese nur für private Zwecke bestimmt ist. Falls Du also den Bericht gerne hören würdest, dann hinterlasse mir einen Kommentar unter diesem Artikel und ich schicke ihn Dir gerne für private Zwecke per E-Mail zu.

Damit Du trotzdem in den Genuss des Interviews kommen kannst, habe ich ihn einfach angehört und mitgeschrieben. 😉

Viel Spaß beim lesen. 🙂

Beitrag „Der Paleo-Trend –  Das neue Essen“

Gesendet wurde der Beitrag am 08.02.2016 gegen 10:40 Uhr im Radio auf Bayern 2, Sendung „Notizbuch“.

Bayern 2: Wer auf raffinierten Zucker und Alkohol verzichtet lebt gesünder. Das ist relativ unstrittig.

Ebenfalls vom Speiseplan zu streichen ist, Achtung: Brot!

Egal ob Vollkorn oder Weizen, Nudeln, Bulgur, Couscous, ja, sogar alkoholfreies Bier. Weil, da ist Getreide drin.

Reis ist nicht erlaubt, Kuhmilch und entsprechende Milchprodukte. Finger weg!

So will es die Paleo Diät.

Wer ihr folgt, hält sich stattdessen an Gemüse, Obst, Nüsse, Eier und hoppla, Fleisch und Fisch. Viel Fisch und viel Fleisch sogar!

Allerdings keines aus dem Billigsortiment sondern besonders hochwertiges, am besten solches von weidegefütterten Tieren.

Warum das alles? Weil es so in unseren Genen veranlagt ist. Angeblich.

„Unser Körper und Stoffwechsel wurden über zwei Millionen Jahre bestmöglich an die Lebensform der Jäger und Sammler angepasst – diese Zeit umfasst 99,5% der Menschheitsgeschichte.“ – von Dr. Sabine Paul

So die These einer Evolutionsbiologin auf dem Blog paleo360. Also, zurück zum jagen und sammeln? Zurück in die Steinzeit?

Nun, zumindest wohl was unsere Ernährung angeht.

*Klingeln Haustür*

Besuch bei Familie Konefal in Unterschleißheim. Seit 2012 sind Pawel und Bettina (Birgit) Konefal Paleolaner, wie sich Anhänger der Paleo Diät selbst gerne nennen.

Hallo, Schneider. Servus.

Pawel: Hallo, Pawel Konefal.

Bei Pawel Konefal hatte die Ernährungsumstellung einen handfesten Grund. Sein Gewicht.

Pawel: Das war damals 160 Kilo und es war wirklich extrem schwierig, im wahrsten Sinne des Wortes und sehr gewichtig. Ja, und im Prinzip bin ich froh, dass ich etwas gefunden habe, was für mich funktioniert und mich jetzt im Prinzip wieder halbiert hat.

Bayern 2: Vor mir steht ein Mann mit 80 Kilo. Das mit dem Abnehmen hat schon mal geklappt. Ansonsten wirkt er ganz normal, trägt Jeans und Hemd. Wie ein Mammut Jäger sieht er nicht aus.

Das mit der Steinzeit, so Pawel Konefal, sei auch nicht wörtlich zu verstehen.

Vielmehr gehe es darum aufzuzeigen…

Pawel: Wir Menschen haben die meiste Zeit unserer kompletten Evolution von unverarbeiteten Lebensmitteln gelebt und waren sehr gesund zu der Zeit. Und heutzutage haben wir in relativ kurzer Zeit, seit einigen 1000 Jahren nur, umgestellt auf beispielsweise sehr einseitige Ernährung, sehr Kohlenhydrate-Lastig, Getreide-Lastig, sehr viele Aromastoffe und Zusatzstoffe, die noch gar nicht so lange bekannt sind was die überhaupt verursachen und die Zivilisationskrankheiten heutzutage zeigen ja, dass da eventuell irgendwas nicht so ganz richtig ist.

Bayern 2: Und bei Birgit Konefal sind seit ihrer Umstellung auf Paleo nicht nur 13 kg Körpergewicht verschwunden, sondern immerhin auch lästige Symptome.

Birgit: Ich hatte sehr starken Heuschnupfen, wo ich wirklich viele Medikamente dagegen nehmen musste. Und seitdem ich mich nach Paleo ernähre, ist der so gut wie weg. Ich kann den Sommer wieder geniessen ohne irgendwelche Tabletten zu nehmen.

Bayern 2: Paleo als Allheilmittel? Als Vorbeugung vor Krebs, wie es auf der Internetseite von paleo360 suggeriert wird?

Daniela Krehl : Was auf jeden Fall bei der Paleo Diät auffällt, ist, dass der Fleischanteil extrem hoch ist, das aus unserer heutigen Sicht nicht unbedingt zu befürworten ist.

Gibt Daniela Krehl zu bedenken, Ernährungswissenschaftlerin bei der Verbraucherzentrale Bayern.

Daniela Krehl: Es gibt positive Effekte bei dieser Diät und es gibt negative. Was auf jeden Fall mal vorteilhaft ist, ist das man bewusst die Nahrung auswählt, dass man auch darauf achtet, dass die Tierhaltung dem Tierwohl entsprechend ist. Es ist sehr viel Gemüse dabei, es sind Nüsse dabei. Auf der anderen Seite fehlen aber einige Lebensmittelgruppen wie zum Beispiel die Milch oder auch Getreide, das sicherlich dauerhaft ein Problem darstellt, weil einfach gewisse Nährstoffdefizite aufkommen können. Wie zum Beispiel das Kalzium oder auch gewisse B-Vitamine.

Pawel: Das wundert mich schon…

Bayern 2: …kontert Paleolaner Pawel Konefal…

Pawel: …weil prinzipiell ist es so, das wir darauf achten das wir sehr nährstoffdicht und nährstoffreich essen und wenn man jetzt mal sieht was auf unserem Teller landet, beispielsweise Gemüse in allen Farben, extrem hochqualitatives Fleisch und Fisch als auch Innereien, das ist ein ganz wichtiger Punkt, und da ist das Thema B-Vitamine, Kalzium etc. wirklich aus der Welt geschafft, weil man das damit extrem gut in den Griff kriegen kann.

Bayern 2: Daniela Krehl rät jedenfalls allen, die der Paleo Diät folgen, ihre Blutwerte regelmäßig vom Arzt überprüfen zu lassen.

Die Konefals tun das auch, bei Ihnen sind die Werte in Ordnung. Sollte sich das ändern würden Sie Ihre Ernährung auch entsprechend anpassen.

Aber bis dahin liegen auch für die zweijährige Tochter, sie heißt Pala, die Süßigkeiten ausschließlich in der Obst- und Gemüse Abteilung.

Birgit: Da sucht sie sich immer ihre speziellen Sachen raus, wie Gurken, Paprika, die landen dann immer im Einkaufswagen, da ist sie dann immer ganz stolz drauf. Früchte, Beeren, das sind ihre Lieblingsspeisen.

Bayern 2: Noch findet Töchterchen Pala Bonbons & Co. nur deshalb schick, wie sie im Regal so schön bunt sind. Aber wenn dann mal die ersten Einladungen zum Kindergeburtstag kommen, dürfte es wohl interessant werden, wie lange auch Pala noch Paleolanerin bleibt.

Birgit: Dann wird’s spannend, das stimmt. Hehehe *lacht*

Hintergrundinformationen

Um in diesem Artikel ein wenig Mehrwert für Dich zu schaffen, möchte ich Dir noch ein paar Hintergrundinformationen zum Interview geben und was hinter den Kulissen so ablief.

Nachdem der Kontakt zum Bayern 2 hergestellt war, wurde das Interview schon am nächsten Tag an einem Dienstag Nachmittag bei uns zu Hause aufgenommen.

Der Ablauf

Der freundliche Reporter stand nachmittags vor unserer Tür.

Wir haben das Interview locker im Esszimmer aufgenommen und haben locker miteinander geplaudert. Die Küche und das Esszimmer waren der Ort des Geschehens, genauso wie beim Fernsehinterview damals. Es wurden auch kritische Fragen gestellt und bereits angekündigt, dass es kritische Stimmen in der Sendung geben wird.

Der Reporter war wirklich sehr sympathisch, die Chemie hat sehr gut gestimmt und das Interview sehr viel Spaß gemacht! 🙂

Wir hatten keinen Einfluss auf den Bericht und haben diesen selbst erst im Radio gehört. Überraschung!

Fazit

Insgesamt sind wir mit dem Bericht sehr zufrieden! Wir freuen uns, das Thema Paleo und evolutionäre Gesundheit im deutschsprachigen Raum weiter zu verbreiten. Gerne wieder! 🙂

PS: Wir danken dem freundlichen Team von Bayern 2 sehr dafür! Wir stellen uns jederzeit gerne wieder zur Verfügung!

Quellen:
Beitrag aus dem Bayernmagazin, gesendet am 08.02.2016 gegen 10.40 Uhr im Radio auf Bayern 2, Sendung „Notizbuch“.
Images: Pixabay, bearbeitet,
Lizenz: CC0 Public Domain
Freie kommerzielle Nutzung / Kein Bildnachweis nötig

* Einige der im Artikel verlinkten Schlagworte können auf einen Partner Affil-Link führen.

Zusammenfassung
Radio-Interview beim Notizbuch auf Bayern 2: Der Paleo-Trend -  Das neue Essen
Artikelname
Radio-Interview beim Notizbuch auf Bayern 2: Der Paleo-Trend - Das neue Essen
Beschreibung
Meine Frau und ich im Radio-Interview beim "Notizbuch" auf Bayern 2: Beitrag "Der Paleo-Trend - Das neue Essen"
Autor
Gratis Newsletter

Garantiert kein Spam.

Pawel M. Konefal (geb. 22.02.1981 in Oberschlesien) ist freier Autor und Blogger und auch ein stetiger Selbst-Verbesserer. Er hat 80 kg in 2 Jahren abgenommen und sein Körpergewicht halbiert. Er weiß wie es ist stark übergewichtig zu sein und ist voller Begeisterung mit den Themen Evolutionärer Gesundheit, Ernährung, Bewegung, Gehirnfitness und effektiver Selbstverbesserung beschäftigt. Außerdem liebt er Kochen mit einfachen, natürlichen und unverarbeiteten Nahrungsmitteln. Er betreibt gerne Sport in Form von HIIT (Hoch Intensive Interval Training), Freeletics und ist begeisterter Leser. Er ernährt sich gemäß der Paleo-Diät bzw. Paläo-Ernährung oder auch Steinzeit-Diät und unterstützt eine gesunde Lebensweise. Er hat den Anspruch seine Erfahrungen zu nutzen um anderen zu helfen.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Evolution Radio Show Folge #045: Milchprodukte in der Ernährung - Ja oder nein?
Evolution Radio Show Folge #045: Milchprodukte in der Ernährung – Ja oder nein?

In dieser Folge: Was ist das Problem mit der Milch heutzutage. Was Milch mit Insulin und anderen Hormonen zu tun...

Schließen