Hausgemacht mit Kokosfett: Rezept für Zahnpasta - superhumanoid.info blogsuperhumanoid.info blog
Mit meinen neuen Büchern führe ich auch Dich zu Deinem persönlichen Paleo Erfolg!
Jetzt mehr erfahren...

Hausgemacht mit Kokosfett: Rezept für Zahnpasta

Hausgemacht mit Kokosfett: Rezept für Zahnpasta

Flattr this!

Hausgemacht mit Kokosfett: Rezept für Zahnpasta

Hausgemacht mit Kokosfett: Rezept für Zahnpasta

In dieser Artikelserie möchte ich gern regelmäßig über interessante, hausgemachte bzw. selbstgemachte Alternativen zu konventionellen und schädlichen Produkten beschreiben. In diesem Artikel „Hausgemacht mit Kokosfett: Rezept für Zahnpasta bzw. Zahncreme“ gebe ich ein tolles Rezept an Dich weiter, welches gut für Deine Zähne ist. Ausprobieren geht über studieren und kaum hast Du Dich an die neue Alternative gewöhnt, willst Du gar nichts mehr anderes.

Wozu?

Konventionelle Zahnpasta wird zwar nicht geschluckt, besitzt aber fragwürdige Inhaltsstoffe die über die Mundschleimhaut aufgenommen werden und somit besonders schnell in den Blutkreislauf gelangen. Die meisten konventionellen Zahnpflegeprodukte aus Drogerien und Supermärkten enthalten teilweise höchst unerwünschte und sogar giftige Zutaten wie zum Bsp. Fluoride und andere.

Hausgemachte Zahnpasta mit Kokosöl

Du möchtest eine natürliche und fluoridfreie Zahnpasta?

Mische einfach Kokosöl und Backpulver zusammen, gib alternativ für die Süße etwas Xylit oder Stevia hinzu und für den frischen Geschmack ein wenig ätherisches Minzöl.

Das Rezept

Kokosöl wird häufig für eine Technik, die als Ölziehen bezeichnet wird, verwendet. Es geht darum, die Giftstoffe aus Deinen Zähnen und Deinem Zahnfleisch zu entfernen. Es hellt auch die Zähne auf und stärkt das Zahnfleisch wie ein „All-Around Lack“. Dies macht das Kokosfett zu einer perfekten Zutat für Deine hausgemachte Zahnpasta.

Zutaten:
Ich habe die Zutaten freundlicherweise bereits für Dich verlinkt.

Das Rezept ist recht einfach. Kombiniere einfach das Backpulver und den Süßstoff miteinander bevor Du es mit dem Kokosöl und Pfefferminzextrakt vermischt.

Bewahre es in einem luftdichten Behälter auf, voila!

Es kann zu Beginn ein bisschen salzig schmecken, so dass Du mit mehr Süßstoff ergänzen kannst. Das ist selbstverständlich Geschmacksache!

Tip: Eine Alternative zur konventionellen Zahnpasta kann zum Beispiel diese fluoridfreie Zahncreme Salviagalen sein.

Professionelle Zahnreinigung

Sollten Deine Zähne allerdings bereits extreme Verfärbungen aufweisen, die sowohl mit herkömmlichen als auch alternativen Methoden nicht wegzubekommen sind, ist eine professionelle Zahnreinigung zu empfehlen. Das mache ich auch mindestens 2 Mal pro Jahr und gebe meinem Zahnarzt ganz individuelle Anweisungen, was ich nicht möchte.

Mehr zum Thema professionelle Zahnreinigung findest Du auch hier auf dieser Seite von Dr. Seidel, Zahnarzt in Berlin.

Teile mir doch bitte in den Kommentaren Deine Erfahrungen und Tips zu Zahnpasta Alternativen und professioneller Zahnreinigung mit!

PS: WICHTIG! Registriere Dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter. Verheimliche es Deinen Freunden nicht! Nicht vergessen diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen!

Quellen:
Images: http://thestocks.im/
* Einige der im Artikel verlinkten Schlagworte können auf einen Partner Affil-Link führen.

Zusammenfassung
recipe image
Name des Rezepts
Hausgemacht mit Kokosfett: Zahnpasta selbstgemacht
Veröffentlichungsdatum
Durchschnittliche Bewertung
3.51star1star1star1stargray Based on 3 Review(s)
Gratis Newsletter

Garantiert kein Spam.

Pawel M. Konefal (geb. 22.02.1981 in Oberschlesien) ist freier Autor und Blogger und auch ein stetiger Selbst-Verbesserer. Er hat 80 kg in 2 Jahren abgenommen und sein Körpergewicht halbiert. Er weiß wie es ist stark übergewichtig zu sein und ist voller Begeisterung mit den Themen Evolutionärer Gesundheit, Ernährung, Bewegung, Gehirnfitness und effektiver Selbstverbesserung beschäftigt. Außerdem liebt er Kochen mit einfachen, natürlichen und unverarbeiteten Nahrungsmitteln. Er betreibt gerne Sport in Form von HIIT (Hoch Intensive Interval Training), Freeletics und ist begeisterter Leser. Er ernährt sich gemäß der Paleo-Diät bzw. Paläo-Ernährung oder auch Steinzeit-Diät und unterstützt eine gesunde Lebensweise. Er hat den Anspruch seine Erfahrungen zu nutzen um anderen zu helfen.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Anmelden zum 5. Jahres-Symposium der DGPE (23. September 2017 in Gießen)
Anmelden zum 5. Jahres-Symposium der DGPE (23. September 2017 in Gießen)

Auch dieses Jahr findet wieder das DGPE-Jahressymposium mit hochkarätigen Rednern statt. Eine Vielzahl Vortragender an einem Tag, kompakt und mit vielen Facetten rund um die...

Schließen